10 Wege, um sofort Geld zu sparen (ohne sich jeden Tag von Bohnen ernähren zu müssen)

Wir suchen oft um Rat, wenn mal eine Zeit kommt, in der wir unser Portemonnaie etwas zu oft zücken und unser Kontostand darunter leidet. Es ist darum eine gute Idee Sparstrategien in den alltäglichen Tagesablauf einzubauen, damit man für Krisen gewappnet ist. Folgend findest du zehn Strategien, die dir bei deinem neuen Vorsatz unterstützen werden, ohne dass deine Lebensqualität darunter leiden muss. Das Beste am Ganzen ist, dass du damit gleich HEUTE beginnen kannst!

1.Kürze deine monatlichen Ausgaben

Heutzutage findest du im Internet verschiedenste Seiten die Preise vergleichen. Ausserdem bieten Unternehmen immer wieder neue Verträge zu besseren Konditionen an, rufe einfach bei zum Beispiel deinem jetzigen Telefonanbieter an oder gehe kurz vorbei und frage nach neuen verbesserten Angeboten.

 

2.Koche zu Hause

Auswärts zu essen ist eine gute Form um zu sozialisieren, wenn man jedoch die Getränke, Nachspeise und das Trinkgeld mitzählt, lässt man jedes mal ein halbes Vermögen liegen, anstatt sich um die eigene finanzielle Sicherheit zu kümmern. Es braucht zwar etwas mehr Planung, aber mit Rezepten aus dem Internet oder aus alten Kochbüchern, die rumliegen lässt sich kurzerhand etwas Leckeres zaubern. Falls Zeit dein grösstes Problem ist, kannst du auch am Abend oder Wochenende vorkochen und Essen im Kühlschrank oder Kühlfach aufbewahren bis du es essen willst. Ausserdem kannst du auch Freunde zum Abendessen einladen oder man trifft sich um zusammen zu kochen, was auch eine gute Gelegenheit ist neue Rezepte auszutauschen und das Sozialleben aufrecht zu erhalten.

 

3.Gönne dir mal eine Auszeit

Denke an die neuen Schuhe, die du dir unbedingt kaufen wolltest, brauchst du sie wirklich oder benutzt du sie bloss, um eine emotionale Leere zu füllen, indem du zu all den anderen Schuhen ein weiteres Paar hinstellst? Falls dich das verunsichert, gib dir etwas Zeit, um über das Ganze nochmals nachzudenken. Falls du eine Woche später immer noch das Gefühl hast, dass du die neuen Schuhe unbedingt in deinem Leben brauchst, dann kannst du zum Laden zurückgehen und sie dir immer noch kaufen.

 

4.Lehne Bücher aus oder finde gebrauchte Bücher

Die grossen Bücher Onlineshops verkaufen oft auch gebrauchte Bücher, die um einiges weniger kosten als die neue Version. Klar ist es toll mal die Bestseller-List und die Neuerscheinungen durch zu sehen, aber du wirst 50% bis 80% mehr dafür bezahlen, als für eine gebrauchte Version. Ausserdem kann man Bücher auch ganz einfach aus der Bibliothek ausleihen und da durch die gedruckten Versionen stöbern.

 

5. House-sitting oder surfen

Eines der grössten Ausgaben ist die Miete. Auf Seiten wie Couch Surfing, kannst du reisen und dabei eine Menge Geld sparen, indem du kostenlos bei Einheimischen auf dem Sofa übernachten kannst. Ausserdem hast du so die Möglichkeit ganz neue Leute kennenzulernen und den Ort aus einer anderen Perspektive kennen zu lernen. Zudem kannst du auch für Freunde oder Nachbaren House-sitting machen, was darin besteht auf das Haus aufzupassen, während sie verreisen.

 

6.Kleiner ist besser

Falls du hingegen nach einer etwas permanenteren Wohnsituation auf der Suche bist, solltest du nach kleinen Häusern und Wohnungen mit vielen und grossen Fenstern Ausschau halten, stelle wenige helle und leichte Möbel in die Räume und sie werden viel grösser wirken und du dich pudelwohl fühlen. Dabei kannst du an Geld für Möbel und Miete gleichzeitig sparen.

 

7.Sei nicht billig, sondern schlicht

Wenn du alles billig einkauft, wirst du dich auch so fühlen und die Wahrscheinlichkeit, dass du dir etwas Teures gönnst ist viel grösser, dies kommt daher, dass du in einer Mangelsituation lebst. Wenn du Geldsparen als ein schlichtes Leben führen anschaust, so kann es dir wie ein Spiel vorkommen und viel leichter fallen. Genügsam zu sein kann dir zudem helfen deine Kreativität in Schwung zu bringen und vielleicht startest du bald schon dein eigenes kleines Kunstprojekt.

 

8.Notiere deine Ausgaben

Dies ist einer der Schritte, denn die meisten wohl als den Schwierigsten empfinden, denn wenn man nicht genau weiss wofür man das Geld ausgibt, ist es einfach zu verdrängen, dass man die Ausgaben betätigt hat. Zum Beispiel den Kaffee to-go am morgen, ist der wirklich nötig? Du könntest ganz einfach deinen eigenen Kaffee zu Hause machen und dafür sogar organische, premium Bohnen verwenden und trotzdem weniger ausgeben.

 

9.Sähe deine eigenen Kräuter und Gemüse

Einige Samen und etwas Erde kosten wirklich nicht viel und etwas Platz im Garten auf dem Balkon oder auf dem Fenstersims hat wohl jeder. Schaue im Internet nach, was leicht in deiner Region wächst und zudem pflegeleicht ist, manches Gemüse wächst auch immer wieder nach und kann über eine längere Zeitspanne konsumiert werden, man braucht dazu nicht mal ein grünen Daumen, der Wille sollte reichen. Du tust deiner Gesundheit und der Umwelt damit einen riesigen Gefallen und du hast deine Kräuter und dein Gemüse immer griffbereit und frisch zur Verfügung.

 

10.Ändere deine emotionale Beziehung mit Geld

Geld ist wie eine Atombombe – die Energie, die benutzt wurde um die Atombombe zu kreieren, hätte auch für Gutes genutzt werden können, es lag nur leider in den falschen Händen. Bei Geld ist es das Gleiche. Vielleicht brauchen wir in der Zukunft auch gar kein Geld mehr, aber für den Moment sollten wir uns den Wert und dessen Stellung nochmals durch den Kopf gehen lassen und eine positivere Einstellung darüber einnehmen. Falls du Geld als böse oder als Feind siehst, wird es dir schwer fallen viel davon in deinem Portemonnaie zu haben und du gibst es schneller aus. Hingegen wenn du Geld hortest, kann dies auch schädlich sein, da du die Chance verpasst etwas Gutes daraus zu machen. Falls deine Einstellung also negativ ist, solltest du 10 Sachen aufschreiben die du positiv mit Geld konnotierst.

Indem du auch nur einige der Strategien in die Tat umsetzt kannst du dich glücklicher fühlen ohne etwas dabei zu vermissen. Du kannst immer noch Spass haben, sozialisieren, gut essen, reisen, experimentieren, deinen Kreativität ausleben und gemütlich leben. Was will man noch mehr?

Facebook Kommentare
Erhöhtes Bewusstsein

Erhöhtes Bewusstsein

Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und Erhöhtes Bewusstsein. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben. Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!

More Posts - Website

Follow Me:
Facebook