CARL GUSTAV JUNG – DIE DREI GEBURTEN DES MENSCHLICHEN GEISTES

C. G. Jung glaubt, dass wir in unserem Leben drei Geburten durchmachen müssen. Die erste ist unsere physische Geburt, dann die Geburt unseres Ego und die geistige Geburt des Bewusstseins. Dementsprechend erleben wir auch drei Entwicklungsphasen in unserem Leben. Im ersten Drittel unseres Lebens liegt der Schwerpunkt auf unserem körperlichen Wachstum, in der mittleren Phase unseres Lebens wächst unser Ego und das letzte Drittel unseres Lebens ist die Periode unserer inneren Entwicklung. Bei den ersten beiden Geburten ist die maximale Nutzung der Möglichkeiten am wichtigsten, die die Außenwelt bietet. In der dritten Phase verschiebt sich jedoch der Schwerpunkt auf unsere internen Entwicklungspotenziale. Leider wird die Mehrheit der Menschen die spirituelle Geburt aus verschiedenen Gründen niemals erleben. Lasst uns einen Blick auf die möglichen Gründe werfen um herauszufinden, welche Faktoren die geistige Geburt in uns verhindern.

Die Programmierung des Geistes

Unsere geistige Geburt wird gewöhnlich durch die bedingte Tiefenprogrammierung des Geistes verhindert. Diese Programme stellen die Entwicklung des Ego’s in den Vordergrund und bemühen sich, diese Entwicklung bis zum Ende des Lebens von dem Individuum aufrechtzuerhalten. Die Programmierungen unterstützen den Fortschritt des Egos, sie drängen uns, ein kraftvolles und effizientes ICH für uns selbst zu entwickeln und sie lassen uns glauben, dass es das ultimative Ziel im menschlichen Leben ist. Diese Programmierungen betrachten jede Bemühung, das Ego zu unterdrücken als eine Schwäche und als etwas, das wir um jeden Preis verhindern sollten und uns dafür schämen sollten.

Diese konditionierten mentalen Muster werden als verschiedene Systeme von Überzeugungen und Gedankenmustern in unserem Leben realisiert. Diese Muster von Gedanken und Überzeugungen werden nicht von uns selbst geschaffen. Sie wurden uns von unseren Eltern, unserer Gemeinschaft und der Gesellschaft, in der wir aufgewachsen sind übergeben und wir haben uns auch einige aus den Medien ausgeliehen. Wir akzeptieren diese vorgefertigten Denkmuster und Überzeugungen oft unkritisch, ohne nachzudenken; Darüber hinaus identifizieren wir uns mit diesen Mustern, die auf diese Weise in unsere Persönlichkeit integriert werden.

So sind unsere unterschiedlichen Überzeugungen über die Jahre entstanden, so haben wir ein System von Werten und Überzeugungen für uns geschaffen und wir organisieren unser ganzes Leben auf diesen Systemen. Diese konditionierten mentalen Muster dienen als Hintergrund für die Ereignisse, die uns Tag für Tag passieren. Die Mehrheit unserer Sorgen, Wünsche, Freuden und Motivationen leiten sich aus diesen mentalen Mustern ab und all dies verstärkt wiederum diese Muster.

Das soziale Muster

Alles, was oben gesagt wurde, führt uns zu der Schlussfolgerung, dass unser programmierter Geist ein soziales Produkt ist. Die Stärkung des Ego’s und die nie erreichte spirituelle Geburt dienen in der Tat den Interessen der Gesellschaft. Das wichtigste System des sozialen Zusammenlebens auf der Erde ist heute die Konsumgesellschaft. Das bedeutet, dass die Grundlage der sozialen Entwicklung das Wirtschaftswachstum ist und das Wirtschaftswachstum davon abhängt, wie viel wir konsumieren.

Der wichtigste Verbraucher ist das Ego, da alle Produkte (Haus, Auto, teure Kleidung) die imaginäre Größe des Ego verbessern. Je mehr Besitz wir haben oder je mehr Macht wir besitzen, desto wichtiger sind die Mitglieder der Konsumgesellschaft.

Wenn wir in der Lage sind, unsere Aufmerksamkeit vom Ego abzulenken und uns auf unsere innere Entwicklung und unsere geistige Geburt zu konzentrieren, werden unsere Qualitäten als Konsumenten beträchtlich sinken, da wir uns nicht mehr von den Dingen angezogen fühlen, die unsere Egos bisher gemästet haben.

Da in den letzten Jahrzehnten immer mehr Menschen das Bedürfnis nach der geistigen Geburt verspürten, änderte sich die soziale Strategie entsprechend. Spirituelle Entwicklung wurde auch zu einem Konsumprodukt gemacht, das weitgehend vom Überlebensinstinkt des Ego’s unterstützt wird. Das Ego, das sich für Geld und Macht interessiert hat, wendet sich nun der geistigen Entwicklung zu und verkleidet sich in die Kleidung eines geistigen Ego’s. Wir versuchen, diese spirituellen Klamotten zu dekorieren, indem wir mehr und mehr spirituelles Wissen und Erfahrung hinzufügen, um es bunter und individueller zu gestalten. Mit all dem hoffen wir, dass unser spiritueller Fortschritt der weiteren Steigerung und dem ewigen Glück unseres spirituellen Egos dienen wird.

Die Konsumgesellschaft freut sich sehr, uns bei diesen Bedürfnissen zu dienen. Ein Blick auf den lebendigen Markt geistiger Bücher, Methoden und Meister wird uns davon überzeugen. Nichts hat sich wirklich geändert. Das Muster der Konsumgesellschaft ist genau das gleiche, nur der Inhalt wurde teilweise ersetzt.

Spirituelle Geburt

Von dem Aspekt unserer geistigen Geburt und inneren Entwicklung her sind jedoch die Menge an spirituellem Wissen, die erlangten spirituellen Entwicklungsmethoden und die ausgeklügelten spirituellen Ereignisse, die wir in unserem Leben gehabt haben, allesamt unwichtig.

Spirituelle Geburt kann nur das Ergebnis von Bewusstsein sein. Unsere innere Entwicklung hängt also nicht nur von unserer Lebenserfahrung ab; es hängt viel mehr von unserer Fähigkeit ab, unsere Aufmerksamkeit von der Außenwelt auf unsere innere Welt zu lenken. Können wir uns von den Mustern des Geistes abwenden, die von unseren Egos programmiert wurden und haben wir ein tiefes Verlangen, die wahre Antwort auf die Frage “Wer bin ich?” zu kennen.

Die Muster der Konsumgesellschaft sind dazu bestimmt, uns daran zu hindern, die notwendigen Anpassungen in unserer Orientierung vorzunehmen, indem wir unsere Aufmerksamkeit auf verschiedene Konsumprodukte oder ein spirituelles Entwicklungsprogramm lenken, das das Ego mit einbezieht. Ein Hauptelement dieses spirituellen Entwicklungsmusters ist, dass wir versuchen, die Inhalte unseres Geistes zu verstehen, unsere Gedanken und Emotionen zu analysieren. Unsere Aufmerksamkeit gilt daher den verschiedenen Methoden, mit denen wir unsere Gedanken und Emotionen untersuchen. Das ist es, was wir als unsere wirkliche innere Welt betrachten und wir erschaffen die Illusion, auf unserer geistigen Geburt zu schuften.

Die – oft chaotische – Welt unseres Geistes und unserer Emotionen ist vom Aspekt unserer geistigen Geburt, nicht von unserer wirklichen inneren Welt. Unsere Aufmerksamkeit sollte nicht auf die Analyse und das Verständnis dieser gerichtet werden; Stattdessen müssen wir uns darauf konzentrieren, uns unserer Existenz bewusst zu werden, das Zentrum unseres Selbst hinter unserem äußeren Leben und unserer persönlichen Geschichte zu finden. Das ist unsere wahre innere Welt.

Im Verlauf unserer geistigen Welt werden wir uns dieser inneren Welt bewusst und werden aufmerksam gegenüber diesem inneren Zentrum. Sobald dies erreicht ist, wird unser Leben auf ganz neue Grundlagen gestellt. Der Verstand hört auf zu funktionieren, wie er es gewohnt ist und zusammen mit diesem verschwindet unser Gefühl der Identifikation mit dem Geist. Das spirituelle Ego, unser getrenntes kleines Selbst verschwindet und wir sind von einer permanenten, leichten Gegenwart durchdrungen. Die Persönlichkeit ist weg und was bleibt, ist Stille und Gegenwart, als das wahre Wesen unserer Existenz. Von diesem Zeitpunkt an wird dies die eigentliche Grundlage für unsere interne Entwicklung sein.

BIST DU SPIRITUELL NEUGEBOREN?

Aus dem Buch von  Frank M. Wanderer

via Enlightened Consciousness

Bild

 

Facebook Kommentare

Erhöhtes Bewusstsein
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und Erhöhtes Bewusstsein. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB Bewusstsein.

Inline
Inline