Hoffnung Cannabis als Medizin? Ärzte erzählen aus der Praxis

Danke für den Beitrag an Gesundheitliche Aufklärung.

„Hoffnung Cannabis als Medizin?“ – seine Einsatzgebiete und seine vielfältige Wirkung

Die Gruppe 94 für ganzheitliche Krebstherapie(www.gruppe94.at) hat am Di, den 16.02.2016 zur Diskussionsrunde ins Amtshaus des 4. Bezirkes in Wien geladen. Der Allgemeinmediziner und Cannabis-Mediziner Dr. Kurt Blaas und Frau Dr. Birgit Kraft, Anästhesistin am AKH in Wien waren zu Gast am Podium.

Haschisch, Marihuana oder Hanf – unter vielen Namen ist uns die Droge Tetrahydrocannabinol (THC) durch die Medien nahe gebracht worden. Doch was wissen wir wirklich von dieser Droge? Sie ist eine uralte Kulturpflanze, lange schon ist ihre Rauschwirkung bekannt. Doch sie kann viel mehr.

In der österreichischen Medizin ist THC in zwei Formen bekannt, als Dronabinol und Nabilone, synthetisch hergestellte Medikamente. THC fällt unter das Suchtmittelgesetz und wird nur unter gewissen Voraussetzungen chefärztlich bewilligt.

Die Medizin forscht wegen der positiven Wirkungen bei verschiedenen Krankheiten. Das betrifft Multiple Sklerose, die Fibromyalgie oder posttraumatische Belastungsstörungen, aber auch bei unstillbarem Erbrechen. Die Haupteinsatzgebiete von THC sind derzeit chronische Schmerzen und die Palliativmedizin.

Es sind bisher über 200 verschiedene Krankheits-Symptome bekannt, die mit der uralten Heilpflanze behandelt werden können!

Herr Dr. Kurt Blaas (www.ordinationblaas.at) ist Allgemeinmediziner und Cannabis-Mediziner in Österreich und erzählt aus der Praxis:

    • wie läuft eine Cannabis-Behandlung in der Praxis ab?
    • wie kommt ein Patient zur Cannabis-Medizin und wen muss man dafür aufsuchen?
    • welche Krankheitsbilder werden behandelt?
    • welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Videolink: https://youtu.be/zE4LAGdaShk

Frau Dr. Birgit Kraft, Anästhesistin, erzählt etwas über die Pflanze, den verschiedenen Cannabinoiden und ihren Wirkungen:

Videolink: https://youtu.be/trFRR3Jd0DE

Quelle und weitere Infos: www.gruppe94.at

Facebook Kommentare

Erhöhtes Bewusstsein
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und Erhöhtes Bewusstsein. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB Bewusstsein.

Inline
Inline