Reibe diese zwei Öle auf dein Zahnfleisch und deine Zähne und du wirst wahrscheinlich keinen Zahnarzt mehr brauchen

Ätherische Öle werden schon lange für die Mundgesundheit verwendet, und Studien bestätigen, dass sie viel zu bieten haben. Sie sind wirksam, sicher und nützlich für die Zähne und das Zahnfleisch. Durch die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts der Mundflora arbeiten ätherische Öle als zuverlässige und sogar als überlegene Wahl zu den antiseptischen Formeln.

Laut einer Studie von 2014, veröffentlicht im ‘Journal of International Oral Health’, mit dem Titel “Mögliche Verwendung von ätherischen Ölen in der Zahnheilkunde”:

“Ätherische Ölspülungen sind gleichermaßen wirksam bei der Hemmung von Plaque. Eine Studie von Pizzo et al. über die Plaque-hemmende Wirkung von Aminfluorid / Zinn (II) -Fluorid und ätherischen Ölen zeigten keinen signifikanten Unterschied in der Wirksamkeit beider. Da Chlorhexidin bei der Langzeitanwendung zu einer Färbung der Zähne führt, können als Alternative zur Chlorhexidinspülung ätherische Öle verwendet werden. Ätherische Öle haben gezeigt, dass sie antimikrobielle Wirkung gegen subgingivale Krankheitserreger besitzen. ”

Nelkenöl

Nelkenöl enthält eine Verbindung namens Eugenol, die seit langem in der Zahnheilkunde für ihre analgetischen und anästhetischen Eigenschaften verwendet wird. Diese Verbindung zeigt eine pharmakologische Wirkung auf alle körperlichen Symptome. Eugenol ist auch bekannt für seine entzündungshemmende und antioxidative Aktivität, zusätzlich zu seiner lokalen Anästhesie-Aktivität.

Teebaumöl

Aufgrund seiner starken antiviralen, antifungiellen, antiprotozoalen und antibakteriellen Eigenschaften reduziert Teebaumöl Bakterien und Pilzinfektionen und behandelt wirksam Virusinfektionen wie Fieberbläschen. Darüber hinaus erleichtert es die Symptome von Zahnfleischentzündungen und Prothesenstomatitis. Eine Studie von Forschern am schweizerischen Institut für Präventive Zahnmedizin und Oral Mikrobiologie an der Universität Basel zeigte, dass Teebaumöl gegen Mundgeruch funktioniert durch die Hemmung von Bakterienkolonien, die für Mundgeruch verantwortlich sind.

ÄTHERISCHES NELKEN- UND TEEBAUMÖL

Nelken-und Teebaumöl auf das Zahnfleisch zu reiben oder deine Zähne damit zu putzen verhindert Mundgeruch, Zahnverfall, Hohlräume und Zahnfleischentzündungen. Einfach zwei Tropfen dieser Öle zweimal täglich mit einem Trägeröl wie z.B. Kokosöl auftragen.

 

Quellen:

http://livingtraditionally.com/clove-and-tea-tree-essential-oils-for-teeth/

http://drericz.com/how-to-use-essential-oils-for-oral-health/

Facebook Kommentare

Erhöhtes Bewusstsein
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und Erhöhtes Bewusstsein. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB Bewusstsein.

Inline
Inline