Connect with us

Hi, what are you looking for?

Erhöhtes Bewusstsein

Leben

13 Zeichen dass du dein Leben verschwendest aber es nicht zugeben kannst

Spread the love

Als du ein Kind warst, wolltest du als Erwachsener ein Astronaut, ein Sänger oder ein Ingenieur sein? Wenn ja, wie hat es sich entwickelt? Hoffentlich läuft alles toll und du lebst das Leben deiner Träume. Aber für den Rest von euch, die es nicht tun, sind hier 13 Zeichen, dass du vielleicht dein Leben verschwendest…aber es nicht zugeben willst:
 

1. Du verbringst zu viel Zeit damit, Dinge zu tun, die du nicht tun solltest.

Videospiele. Reality-TV. Im Internet surfen. Dein Gesicht mit zu viel Essen füllen. Zu viel trinken. Und die Liste geht weiter. Wirf einen ernsthaften Blick auf dein Leben. Wo verbringst du die meiste Zeit? Und dient es dir gut? Führt es zu einem besseren Leben? Legt es die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft? Wenn nicht, solltest du deine Routinetätigkeiten neu bewerten und Änderungen vornehmen.

2. Du beschwerst dich viel.

Ich kenne Leute die ständig mit dem Leben überfordert sind und nie damit aufhören, es mir zu erzählen. Bist du einer von diesen Menschen? Beschwerst du dich über deine Arbeit, deinen Chef, deinen Gehalt, deinen Nachbarn oder Ehepartner? Wenn du das tust, dann tust du nichts anderes als negative Energie verströmen. Negativität andert die Dinge nicht. Es hält dich fest. Also ändere deine Gedanken und sprich über das, was du in deinem Leben schätzt und nicht über das, was dir nicht gefällt.

3. Du fütterst deinen Geist nicht.

Wenn du nicht ständig wächst und als Person lernst, dann bist du stagniert- wie ein ruhiger Teich der sich nicht bewegt und kein grünes Zeug wachsen lässt. Das tut dein Geist wenn du ihn nicht aktiv hältst und neue Dinge lernst. Positive Herausforderungen in deinem Leben werden deinen Geist erweitern.

Advertisement. Scroll to continue reading.

4. Du hast hast viele negative Selbstgespräche.

Selbstgespräche können dein Leben machen oder brechen. Wie Henry Ford sagte: ”Ob du denkst du kannst, oder denkst, du kannst nicht, du wirst Recht behalten.” Wenn du dir selbst sagst, dass du nicht klug genug bist, um diese Beförderung zu erhalten oder ein Unternehmen zu gründen, dann hast du recht. Wenn du dir selbst sagst, dass du zu erschöpft bist, Mühe in die Veränderung deines Lebens zu stecken, dann liegst du richtig. Was auch immer du dir selbst sagst, wird deine Realität. Beobachte also genau, was du zu dir selbst sagst, dann wirst du feststellen, dass dein Leben zu deinen Gedanken passt.

5. Du fühlst dich uninspiriert.

Hast du eine Leidenschaft für etwas? Ich kenne eine Menge Leute die glauben, dass sie keine Leidenschaft haben. Aber das ist nie der Fall. Es muss etwas geben, das du gerne tust. Also musst du wieder entdecken was dich reizt und dann mach mehr davon.

6. Du planst nicht für deine Zukunft.

Während es immer toll ist, im ”Jetzt” und ”im Moment” zu leben, musst du manchmal nach vorne schauen um zu sehen, wohin du gehen möchtest. Wenn du kein Ziel oder einen Plan hast, dann bist du wie ein Boot, das ziellos im Meer herumtreibt in der Hoffnung, am Ende an einem guten Ort zu landen. Aber du kannst das nicht tun. Du musst eine Schritt-für-Schritt-Anleitung machen, wohin du gehen willst. Genau wie ein Navi dich zu einem Zeil bringt, brauchst du dein eigenes, inneres Navi um dich zu führen.

Advertisement. Scroll to continue reading.

7. Du verbringst zu viel Zeit mit Menschen, die nicht zu deinem Wachstum beitragen.

Es ist einfach, stecken zu bleiben bei Menschen, die dich nicht wie einen besseren Menschen fühlen lassen. Aber wenn du das weiterhin tust, dann wirst du stillstehen oder mit ihnen nach unten gezogen werden. Ich nenne sie gerne ”Energie-Vampire”. Sie saugen das Leben aus dir und geben dir nichts Positives zurück. Finde stattdessen wachstumsorientierte Menschen.

8. Du bist süchtig nach deinem Handy.

Sicher, Handys sind coole Geräte, die uns manchmal in Verzückung setzen wenn wir sie verwenden. Während das Spass macht, denke an die ganze Zeit, die du mit deinem Telefon verschwendest. Noch schlimmer, denke an alle Beziehungen, die betroffen sein könnten. Vielleicht schreibst du eine SMS oder surfst im Internet während du mit deinem Ehepartner oder deinen Kindern isst. Wenn du das machst, verpasst du eine sinnvolle Zeit, die du mit deinen Lieben verbringen könntes.- oder die Zeit könntest du deiner Zukunftsplanung widmen.

9. Du gibst Geld für Dinge aus, die nicht wichtig sind.

Es gibt einen Unterschied zwischen ”Brauchen” und ”Wollen”. Ich bin mir sicher, dass wir das alle im Kindergarten gelernt haben. Doch in der heutigen Gesellschaft haben wir die Linien ziemlich verwischt (siehe Nr.8…das Handy). Ich kenne in der Tat Menschen, die ihre Hypothek nicht bezahlen können, aber immer noch die schicksten Geräte auf dem Planeten haben. Wenn du darüber nachdenkst merkst du, dass es eigentlich sehr wenig ist, was du wirklich benötigst. Lebensmittel, Wasser, Unterkunft und Liebe sind einige dieser Dinge. Der Rest ist nur Bonus. Achte darauf, wofür du Geld ausgibst und siehe, ob du Anpassungen vornehmen kannst. Vielleicht kannst du das Geld stattdessen in deine Zukunft investieren.

Advertisement. Scroll to continue reading.

10. Du bekommst nicht genug Schlaf.

Ich bin kein Arzt, aber ich habe genug Bücher gelesen um zu wissen, wie lebenswichtig Schlaf ist. Ich könnte 20 Seiten dazu schreiben. Aber offensichtlich habe ich hier nicht genung Platz. Der Schlaf ist entscheidend für eine gute Gesundheit. Wenn du zu beschäftigt bist, genug Schlaf zu bekommen oder wenn du einfach eine schlechte Gewohnheit hast, bis in die frühen Morgenstunden wach zu bleiben, solltest du deine Gewohnheiten vielleicht etwas ändern.

11. Du kümmerst dich nicht um deinen Körper.

Nicht nur Schlaf ist wichtig für deine Gesundheit, sondern auch Ernährung und Bewegung. Ich weiss, ich sage dir das, was du schon weisst. Aber eine ausgewogene, gesunde Ernährung und Bewegung zu haben hat mehr positive Effekte als nur Gewichtsverlust. Es hat Einfluss auf die mentale Einstellung und das allgemeine Wohlbefinden. Wirf einen Blick auf deine Ernährung und die Bewegung. Du wirst dann vielleicht feststellen, dass das Vornehmen von ein paar kleinen Änderungen dein Leben erheblich verbessern könnte.

12. Du verlässt deine Komfortzone nicht.

Ich weiss wie einfach es ist, in einer Komfortzone zu leben. In der Tat, wenn ich in ein Restaurant essen gehe, das ich kenne, bestelle ich immer das Gleiche. Nicht, weil ich Angst habe, etwas Neues zu versuchen, sondern weil ich das Essen mag, das ich normalerweise bestelle. Aber das ist nicht die Art von Komfortzone, von der ich spreche. Ich spreche darüber, ein Risiko einzugehen, das dein Leben verändern wird. Und denke daran, es gibt einen Unterschied zwischen einem ”Risiko” und einem ”kalkulierten Risiko”. Jedes Risiko könnte tödlich sein, aber ein kalkuliertes Risiko ist eines, in dem du alle Optionen gewogen hast..

Advertisement. Scroll to continue reading.

13. Du lebst ein Leben, dass du nicht magst.

Die Art wie ich Erfolg messe ist bei dem Level des Glücks von jemandem. Bist du glücklich? Wenn nicht, dann solltest du etwas ändern! Das Leben sollte spannend sein! Also, wenn du das leben nicht geniesst, wirf einen Blick auf die Dinge, die dich nicht glücklich machen und lass sie los.

Wenn einige dieser Punkte wie du klingen, verzweifle nicht. Du kannst Änderungen vornehmen. Aber die erste Veränderung die du machen musst ist, dich von der Idee zu befreien, dass du es nicht tun kannst. Viele Male ist das grösste Hindernis, deine eigenen Gedanken. Also beginne dort. Ändere dein Denken- dann ändere dein Leben!

 

You May Also Like

Advertisement
error: Content is protected