1400 Jahre alter Ginkgo-Baum verliert Blätter die den Buddhisten Tempel in ein gelbes Meer verwandeln

1400 Jahre alter Ginkgo-Baum verliert Blätter die den Buddhisten Tempel in ein gelbes Meer verwandeln

- in Uncategorized
59

Ein 1400 Jahre alter Ginkgo-Baum in China zog vor kurzem Tausende von Menschen aus allen Teilen des Landes an. Goldene Blätter fielen auf den Boden seit Mitte November und verwandeln den Boden des Tempels in ein gelbes Meer. Der alte Baum wächst neben dem buddhistischen Tempel Gu Guanyin in den Zhongnan Bergen und ist eine perfekte Feier des Herbstes.

Der Ginkgo-Baum, der auch als Frauenhaar bekannt ist wird manchmal als ”lebendes Fossil” bezeichnet, weil er unverändert blieb für mehr als 200 Millionen Jahre, trotz aller drastischen Klimaveränderungen. Es ist eine lebendige Verbindung zu den Zeiten, als die Dinosaurier die Erde beherrschten.

Mehr Info’s: yicai (h/t: thisiscolossal)

Facebook Comments

You may also like

Ein Zen-Meister offenbart die top Zeichen einer giftigen Person und die mächtigste Weise um mit ihnen umzugehen

Wir sind alle schon einmal auf giftige Menschen