Connect with us

Hi, what are you looking for?

Erhöhtes Bewusstsein

Leben

6 einfache Regeln für eine lang anhaltende Beziehung!

Spread the love

 

Der Anfang einer neuen Beziehung ist grossartig, nicht wahr? Du hast Schmetterlinge im Bauch wenn dein Partner in deiner Nähe ist. Du vermisst diese Person jede Sekunde und du kannst es kaum abwarten, mit ihr wieder Zeit zu verbringen. Aber mit der Zeit mögen diese Schmetterlinge beginnen zu verblassen. Und da wird es schwieriger eine Beziehung aufrecht zu erhalten. Wenn lange Beziehungen nicht gerade deine Stärke sind, hast du hier sechs einfache Tipps um deine Beziehung aufrechtzuerhalten.

1. Kommunikation sollte zu einer Priorität werden

Kommunikation ist ein wesentlicher Komponent in einer Beziehung. Ohne ausreichende Kommunikation werden Signale gekreuzt und Missverständnisse passieren, die zu einem Streit führen können. Offene und ehrliche Kommunikation ist auch wichtig um eine Beziehung zu pflegen. Je mehr du und dein Partner bereit sind, eure Hoffnungen, Träume, Ziele und Gefühle zu teilen, desto näher fühlt ihr euch. Wenn du bemerkst, dass es schon einige Tage her ist, seitdem du eine echte Konversation mit deinem Partner hattest, dann teile es mit und sprich. Legt eure Telefone weg und geniesst ein privates Abendessen, einen Spaziergang oder einen Kaffee zusammen.

2. Halte die Romantik am Leben

Intimität ist mehr als nur eine physische Sache. Um eine Beziehung langfrisitig zu haben ist es wichtig, Romantik und Imitimität am Leben zu erhalten. Dies umfasst eure physische Verbindung, sowie auch eure emotionale Verbindung. Die Romantik am Anfang einer Beziehung am Leben zu erhalten ist in der Regel kein Problem, aber es neigt in vielen Fällen dazu, abzudriften. Mache Intimität zu einer Priorität in deiner Beziehung.

3. Konzentriere dich auf das Positive

Es ist zu leicht in einen negativen Zustand des Geistes zu fallen wenn die Dinge nicht so laufen wie du es möchtest. Möglicherweise hast du einen schlechten Tag, eine schlechte Woche oder einen schlechten Monat, und das ist alles, worüber du sprechen kannst. Während wir alle von Zeit zu Zeit unsere Luft rauslassen müssen, versuche dich auf die positiven Dinge in deinem Leben zu konzentrieren wenn du mit deinem Partner bist. Eine negative Einstellung kann euch am Ende beide runterziehen und eure Beziehung beeinflussen. Im gleichen Sinne, wenn dein Partner gestresst ist wegen den Überstunden, die er machen musste, lass ihn wissen, wie sehr er geschätzt wird. Wenn dein Partner Angst hat vor bevorstehenden Rechnungen, lass ihn wissen, dass du ein paar gemütliche Abende Zuhause mit ihm auch geniessen würdest anstatt auszugehen.

4. Lerne Kompromisse zu machen

Selbst dann, wenn du deinen Partner als deine andere Hälfte verweist stehen die Chancen, dass ihr beide nicht immer mit allem einverstanden seid. Es ist wichtig zu wissen, dass es in Ordnung ist, nicht den gleichen Standpunkt zu jedem Thema zu haben. Anstatt eine Meinungsverschiedenheit in einen vollgeblasenen Kampf zu verwandeln, suche nach einem Weg für Kompromisse. Wenn du den Film aussuchst, lass deinen Partner entscheiden, wo ihr esst.

Advertisement. Scroll to continue reading.

 5. Lerne zu sagen “Es tut mir leid”

Wir alle machen Fehler, aber für manche ist es schwer, diese Fehler zuzugeben. Um deine Beziehung zu erhalten ist es manchmal notwendig, deinen Stolz runterzuschlucken und zuzugeben, wenn du falsch liegst. Eine Entschuldigung kann einen langen Weg gehen. Wenn dein Partner ein Fehler gemacht hat, akzeptiere seine Entschuldigung. Verzeihe und mach weiter. An Groll gegen deinen Partner festzuhalten wird zu Ärger führen und schliesslich wird die Beziehung scheitern.

6. Kämpfe für deine Beziehung

Während das Weglaufen von deinen Problemen die einfachste Route zu sein scheint, lohnt sie sich am wenigsten. Wenn die Dinge felsig sind, entscheide dich bei dieser Person die du liebst zu bleiben und dafür zu kämpfen. Engagiert euch gegenseitig um auch in schwierigen Zeiten stark zu bleiben. Wenn du das Aufgeben verweigerst, dann kannst du alles durchstehen.

Quellen:
Power of Positivity
Psychology Today
Body & Soul
Psych Central

You May Also Like

Advertisement
error: Content is protected