Connect with us

Hi, what are you looking for?

Erhöhtes Bewusstsein

Leben

6 Tipps um mit Angst umzugehen, die tatsächlich funktionieren

Spread the love

”Ich glaube nicht dass ich leben will wenn ich mich weiterhin so fühle.” Ich habe diese Bemerkung nur allzu oft gehört von Menschen, die an Angst-Störungen leiden. Sie fühlen alle auf die gleiche Weise: wenn Angstsymptome ihr Leben kontrollieren, scheinen ihre Leben nicht mehr lebenswert zu sein.

1. ÜBERTREIBE DEINE GRÖSSTE ANGST.

Ich weiss, es scheint keine gute Idee zu sein, funktioniert aber wirklich. Ich lernte es von einem Kollegen der es so erklärte: ”Erzähle jemand anderem deine Angst und stelle sicher, dass es so dramatisch wie möglich ist, mit sehr beschreibenden Worten und Emotionen. Dann, wenn du jedes Detail erzählt hast, kannst du darüber nachdenken, neu zu beginnen. Erzähle die gesamte, dramatische Geschichte wieder mit sehr aufwendigen Beschreibungen. Bei dem dritten oder vierten Mal wird es ein bisschen dumm.”

2. SCHWITZEN.

Ich habe nur eine sofortige Lösung für Angst gefunden. Und das ist Sport.

Biken. Laufen. Schwimmen. Skaten. Du musst nicht trainiert sein wie Ironman um die antidepressive Wirkung der Übung zu spüren. Sogar das Giessen von Blumen hat gezeigt, dass es die Stimmung steigert. Aerobic-Übungen können bei der Linderung von leichten und mittelschweren Depressionen genau so effektiv sein wie Prozac und Zoloft.

3. VERSUCHE DIE 4-7-8 ATMUNG.

Atme für vier Sekunden ein, halte es für sieben Sekunden und atme für acht Sekunden aus.

4. NIMM DIR ZEIT.

Es fühlt sich unmöglich an klar zu denken, wenn man mit Furcht oder Angst überflutet wird. Ein rasendes Herz, schwitzen und panisch und verwirrt zu fühlen sind das Ergebnis von Adrenalin. Das erste was du tun kannst ist, dir für dich selbst Zeit zu nehmen, so dass du dich körperlich beruhigen kannst.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Lenke dich selbst von den Sorgen ab für 15 Minuten bei einem Spaziergang im Wald, einer Tasse Tee oder einem Bad. Wenn du dich körperlich beruhigt hast, fühlst du dich besser in der Lage, den besten Weg zu wählen.

5. ACHTSAMKEIT

Einfache, schnelle Meditationen bewiesen, dass sie Cortisol (das Stresshormon) reduzieren.

6. BELOHNE DICH SELBST

Es ist Zeit dir etwas zu gönnen. Unternimm etwas, nehme ein Bad, mach einfach etwas, das dich glücklich macht.

Quellen: Psych Central | The Independent | NHS | Psychotherapy

Advertisement. Scroll to continue reading.

You May Also Like

Advertisement
error: Content is protected