Amazonas-Stamm erstellt als erster Enzyklopädie der indigenen Medizin

Amazonas-Stamm erstellt als erster Enzyklopädie der indigenen Medizin

Cesar-pic

In einer Welt, in der kulturelle Wandel sogar die isolierendsten Gesellschaften destabilisieren,  ist das Heilwissen der Amazonien-Schamanen am verschwinden.

In den am weitesten entfernten Teilen des Amazonas-Regenwaldes, kamen die letzten verbliebenen älteren Schamanen des Stammes Matsés zusammen, um ihr angestammtes Wissen aus dem Abgrund der Vernichtung zu retten. Das Treffen, das im Mai in einem abgelegenen Dorf an der Grenze von Peru und Brasilien stattfand, schloss über zwei Jahre Arbeit und die Produktion der ersten traditionellen Medizin Enzyklopädie ab, die je von einem Amazonas-Stamm geschrieben wurde. Die 500-Seiten Quelle mit Details über Heilpflanzen die von den Matsés Heilern für eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden.

Seit Jahrhunderten bestanden Amazoniens Völker durch die orale Tradition des angesammelten Reichtums an Wissen der natürlichen Welt. Jetzt mit dem kulturellen Wandel, sogar die isoliertesten Gesellschaften zu destabilisieren, ist dieses Wissen zusehends am verschwinden. Für die Matsés-Stämme, traten ausserhalb Kontakte erst innerhalb des letzten halben Jahrhunderts auf und die Heiler beherrschten ihr Wissen bereits, bevor ihnen gesagt wurde von Missionaren und anderen, dass es nutzlos sei. Als Folge dieser Einflüsse von aussen, die übrigen Ältesten, die jetzt alle über 60 Jahre alt sind, haben keine Lehrlinge unter den jüngeren Generationen Matsés. Ihr angestammtes Wissen war kurz davor, für immer verloren zu gehen.

231135

Fortsetzung des ungebrochenen Fadens des Wissens

231136

Matsés Schamanen Arturo & Dr. Herndon von Acat überprüfen die Enzyklopädie Entwürfe

Mit Unterstützung der Naturschutzgruppe Acate Amazon Conservation, entwickelten die Matsés eine innovative Methode, um ihr medizinisches Wissen zu speichern, während der Sicherung gegen Diebstahl von Aussenstehenden. Jeder Schamane wurde mit einem jüngeren Matsés zusammen getan, um ihnen das Wissen weiterzugeben. So schrieben und fotografierten sie über jede Pflanze. Bei dem Treffen wurde die kompilierte Enzyklopädie gemeinsam bearbeitet und von den ältesten Schamanen überprüft. Die Enzyklopädie ist nur in der Matsés Sprache geschrieben und wird nicht übersetzt. Die Sorge um Biopiraterie ist real für die Matsés. Zuvor wurden die Kenntnisse über die Eigenschaften des Riesenmakifrosch-Hautsekreten, lange von den Matsés in Jagdritualen verwendet und wurde dan von Pharmaunternehmen patentiert ohne Rücksicht auf ihre intellektuellen Eigentumsrechte.

Die Matsés traditionelle Medizin Enzyklopädie ist das erste Mal, dass ein Amazonas-Stamm eine vollständige Transkription ihrer medizinischen Kenntnisse in ihrer einen Sprache und Wörter erstellt. Jeder Eintrag wird kategorisiert durch den Krankheits-Namen und erläutert, wie man die Symptome der Krankheit erkennt, deren Ursachen, welche Pflanzen man anwenden soll und wie man die Medizin präpariert. Die Enzyklopädie wurde geschrieben von dem Weltbild der Matsés-Schamanen, der beschreibt, wie Regenwaldtiere in der Naturgeschichte von Pflanzen beteiligt und mit der Krankheit verbunden sind. Als erster seiner Art und seinem Umfang ist zu hoffen, dass es eine Vorlage wird für andere indigene Kulturen um ihr angestammtes Wissen zu sichern.

Für mehr Informationen kontaktiere Christopher Herndon, M.D. via [email protected].

CONTACT:
Christopher Herndon, M.D.
President and Co-Founder
Acaté Amazon Conservation
Phone: (415) 796-0335
Email
Webseite: http://acateamazon.org/

Foto – http://photos.prnewswire.com/prnh/20150706/231135
Foto – http://photos.prnewswire.com/prnh/20150706/231136

Quelle: Acate Amazon Conservation

Facebook Comments

You may also like

Die Erde wird bald von außerordentlich schnellen Wellen kosmischer Elektrizität überflutet werden- 70 Jahre alte Prophezeiung

Peter Konstantinov Deunov, auch bekannt als Beinsa Douno