Die unglaublichen Körper-Posen dieser Yogi inspirieren Menschen mit ernsten psychischen Erkrankungen

2726

Leidend an PTSD, Angst und Depression, fand das Vergewaltigungsopfer Heidi Williams endlich Frieden in Yoga. Nachdem sie ihr 6 Monate altes Kind fast verloren hätte, versuchte sie sogar Selbstmord zu begehen. Jedoch brachte dann die Yoga-Praxis die Farben zurück in ihr Leben und sie ist jetzt sogar in der Lage, Menschen in Not zu helfen, die an der gleichen Stelle sind, wo sie einst war.

”Es war in der Hölle von meinem eigenen psychischen Zustand, in dem ich Yoga und Gnade fand. Yoga brachte mich wieder an einen Ort der Sicherheit. Ein Ort der Ruhe und Selbstakzeptanz”, sagte Williams zu Mantra Yoga + Health

Nach ihrer Genesung begann sie andere durch ihren Selbstheilungsprozess zu inspirieren indem sie Online-Unterstützungs-Gruppen erstellte, in denen sich Menschen miteinander verbinden können. Ihr Hauptziel ist es, therapeutische Yoga-Kurse und Retreats anzubieten, die speziell für Depressionen, Angst und PTSD entwickelt wurden. Sie nutzt Social Media um ihre schliesslich entdeckte Lebensfreude zu verbreiten indem sie eine schöne Harmonie des Körpers und Geistes zeigt, die jeder erreichen kann. Ihre Instagram Fotos gehen zusammen mit inspirierenden Zitaten für diejenigen, die noch immer auf der Suche sind nach ihrem emotionalen Frieden.

Mehr Informationen: Instagram (h/t)

#3

Yoga-therapy-ptsd-anxiety-depression-heidi-williams

 Heidi Williams

#6

Yoga-therapy-ptsd-anxiety-depression-heidi-williams

 Heidi Williams
Quelle: Bored Panda

You may also like

Herzerwärmende Geschichte von einem Single-Vater der ein kleines Mädchen mit Down-Syndrom adoptiert

”Wir sollten nie den Glauben an das Gute