Harvard-Psychologen behaupten: Eltern, die “liebe” Kinder großziehen machen diese 5 Dinge…

Harvard-Psychologen behaupten: Eltern, die “liebe” Kinder großziehen machen diese 5 Dinge…

- in Leben, News
5493

Als Eltern haben wir die Aufgabe, winzige Menschen grosszuziehen und diese winzigen Menschen lernen alles mögliche von ihren Eltern. Was jedoch am allerwichtigsten ist, ist, dass diesen Kindern beigebracht wird, wie man andere Menschen behandelt. Vielleicht mag es einfach erscheinen, ein Kind aufzuziehen, das als lieb und menschlich gilt, aber viele Eltern können dir bestätigen, dass das eigentlich gar nicht immer der Fall ist.

”Natürlich sind athletische/künstlerische Fähigkeiten und Noten im Leben wichtig, doch ich bin mir sicher, dass die meisten von uns zustimmen würden, wenn es darum geht, dass es viel wichtiger ist, Kinder aufzuziehen, die Menschlichkeit besitzen. Wenn wir unsere Tage mit Mathe-Fakten verbringen und unsere Kinder zu “Bereicherungs-Aktivitäten” chauffieren, stellt sich die Frage: Was bevorzugen wir am meisten – und warum”, fügt Dr. Robin Berman hinzu.

Aus diesem Grund haben Harvard Psychologen die besten Möglichkeiten aufgezeigt, um dein Kind ‘menschlich’ zu erziehen und um diese Menschlichkeit während ihres ganzen Lebens zu bewahren.

1. SEI IHR VORBILD

Jeder von uns weiss, dass niemand perfekt ist und jeder Fehler macht, ganz egal wie perfekt jemand zu sein scheint. Als Eltern bedeutet das jedoch, dass deine Kinder alle Informationen aufsaugt wie ein Schwamm. Und das vor allem in ihren prägenden Jahren werden dich deine Kinder als ihr Vorbild betrachten. Das wichtigste um menschliche und liebe Kinder aufzuziehen ist, zu wissen, wie man selbst menschlich und lieb ist.

Deinen Kinder Ehrlichkeit beizubringen, indem du ehrlich mit ihnen bist, vor allem wenn es um schwierige Gefühle und Emotionen geht, gehört zu einer der besten Möglichkeiten, um ein gutes Vorbild zu sein. Es sind die Eltern, von denen die Kinder ihre Werte lernen und wie sie mit der Welt interagieren.

Laut einer Studie von der Harvard Universität bedeutet ”ein Vorbild zu sein” nicht, dass wir perfekt sein oder alle Antworten haben müssen. Es bedeutet lediglich, sich mit unseren Fehlern auseinanderzusetzen, unsere Fehler anzuerkennen, unseren Kindern zuzuhören und unsere Werte mit ihren Wegen zu verbinden, die Welt zu verstehen.

2. HELFE IHNEN, IHRE EMOTIONEN ZU VERARBEITEN

Es machen nicht alle Emotionen spass. Einige Emotionen wie Frustration und Wut können für Kinder schwer zu verstehen sein. Wenn Kinder sich aufregen, müssen sie lernen, wie man damit umgeht. Kinder denen das nicht beigebracht wird, tendieren dazu, es körperlich zu verarbeiten, und das oft mit schlagen treten und schreien. Dieses Verhalten passt überhaupt nicht zu einem “liebenswürdigen” Kind. Stattdessen sagen die Harvard-Psychologen, dass sie sich darauf konzentrieren sollten, Emotionen auf gesunde Weise zu verarbeiten.

“Wir müssen Kindern beibringen, dass alle Gefühle in Ordnung sind, aber einige Wege, mit ihnen umzugehen, überhaupt nicht hilfreich sind. Kinder brauchen unsere Hilfe, um mit diesen Gefühlen produktiv umzugehen”, fügen Harvard-Psychologen hinzu. Kinder müssen lernen, dass es in Ordnung ist, unangenehme Emotionen und Gefühle zu fühlen, aber auch, wie man mit ihnen umgeht und sie loslässt.

3. BRINGE IHNEN BEI WIE WICHTIG ES IST, SICH UM ANDERE ZU KÜMMERN

Oft stellen wir das ‘um uns selbst kümmern’ zur wichtigsten Sache. Und manchmal brauchen wir das um durch das Leben zu kommen. Wenn man das Kümmern für andere zu einem wichtigen Teil des Lebens der Kinder macht, bringt man ihnen bei, wie man anderen Menschen die Hand ausstreckst.

Zeige deinen Kindern, dass es für dich wichtig ist, sich um andere zu kümmern und es wir auch ihnen wichtig werden. So wirst du ohne Zweifel ein Kind grossziehen, das an andere denkt und die beste Version von sich selbst ist- jeden einzelnen Tag.

“Mit der Anleitung von Erwachsenen und der Praxis können junge Menschen auch die Fähigkeiten und den Mut entwickeln, um zu erkennen, wann und wie sie in Situationen eingreifen können, in denen sie und andere gefährdet sind”, heißt es in der Studie der Harvard University.

4. BRINGE IHNEN EMPATHIE BEI

Wenn du deinem Kind Empathie beibringst, kannst du ihm zeigen, wie man sich um andere kümmert. Es kann schwierig sein, sich vorzustellen, wie dein Kind die Dinge sieht, die du ihm beibringst. Wie Erwachsene, haben Kinder genau die gleichen Emotionen und Gefühle. Sie sind einfach noch nicht ganz dazu bereit um sie auszudrücken.

Liebenswürdige Kinder wissen genau, wie man sich mit anderen Menschen auf persönlicher Ebene verbindet. Diese Verbindung beinhaltet auch, dass man fühlen kann, was andere fühlen. ”Leider hilft unsere Selfie-Kultur unseren Kindern ganz und gar nicht dabei, ihr höchstes und glücklichstes Selbst zu entwickeln. Studien zeigen, dass wir umso glücklicher sind, je mehr wir uns mit anderen verbinden”, sagt Dr. Berman.

5. VERGISS NICHT, DEINE KINDER ZU LOBEN

“Die Kraft achtsamer Worte kann nicht überbewertet werden. Worte können entfachen oder inspirieren. Die Diplomatie, die du ihnen beibringst, wird es deinen Kindern ermöglichen können, in Zukunft gehört zu werden. Es bringt auch eine sanftere Erzählung in ihren Kopf.”– Dr. Robin Berman

Lob und Konsequenz sind der Schlüssel zur Erziehung eines Kindes, das emotional gut abgerundet ist. Es ist auch der Schlüssel zur Erziehung eines Kindes, das nett ist. Freundlichkeit kommt aus der Praxis und jede Übung erfordert Beständigkeit. Wenn dein Kind etwas Gutes tut, dann achte darauf, dass du es anerkennst und überhaupt erkennst. Lobe sie für ihre Freundlichkeit, damit sie wissen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Mach es aber nicht nur mit deinen eigenen Kindern!

Eltern sollten sich gegenseitig für Freundlichkeit loben, weil diese sogenannten winzigen Menschen immer zuhören. Hole den Rest der Erwachsenen in das Leben deines Kindes, um auch an Bord zu kommen. Je mehr sie sehen, wie freundlich die Erwachsenen sind, es erkennen und es mit Lob und Dank stärken, desto mehr werden sie lernen.

Quellen:
GOOP.COM
MCC.GSE.HARVARD.EDU

Facebook Comments

You may also like

Tipps die dir helfen können, deinen Geist zu befreien und deine kreative Seite zu erwecken

Wir haben bereits hundertmal gehört, dass wir nicht