Mann baut künstliche Indoor-Bäume für Katzen und die Ergebnisse sind täuschend echt

3099

Robert Rogalski ist ein 44-jähriger Künstler aus Rochester, New York der eine fabelhafte Idee für unsere vierbeinigen Freunde hatte. Er erschafft künstliche Welten, die täuschend echt wirken.

In jungen Jahren wurde bei ihm Legasthenie diagnostiziert. Durch seine Faszination von den Geschichten von Peter Pan, dem Land von OZ, und vielen mehr, bemühte er sich, seine Schwierigkeiten beim Lesen zu überwinden.

Fotokredit: Rob Rogalski

Schon als Kind fing er an, die ländliche Umgebung, in der er mit seiner Familie wohnte, durch seine lebhafte Phantasie in eine magische Welt zu verwandeln. Seine Eltern ermutigten ihn seit seiner Kindheit immer dazu, seine künstlerischen Talente zu fordern. Zum Glück- diese Ermutigungen haben ihm dabei geholfen, seine Kreativität zu entwickeln um jetzt solche Kunstwerke zu erschaffen.

Seine Kunstwerke sind nicht nur umwerfend schön um anzuschauen, sondern bieten für unsere Katzen auf ein echtes Indoor-Abenteuer.

Seitdem Rogalski am 28. September der Welt seine beeindruckende Kreation vorstellte, hagelte es von Nachrichten von Katzenliebhabern, die seine Werke bewundern.

Fotokredit: Rob Rogalski
Fotokredit: Rob Rogalski
Fotokredit: Rob Rogalski

Robert Rogalski bietet es an, vor Ort den Baum zu bauen für diejenigen, die auch so einen haben möchten und es dauert zwischen 3 bis 4 Wochen, bis er fertig sind. Ohne die Materialkosten beginnt die Preisspanne be ca. 4’000 US-Dollar. Dies kann jedoch je nach Grösse und Details varieren, da jeder einzelne Baum maßgeschneidert ist, nach den Wünschen seiner Kunden.

Fotokredit: Rob Rogalski
Fotokredit: Rob Rogalski
Fotokredit: Rob Rogalski

Wie er die Baumskulpturen macht:
Für dauerhafte Installationen begann er mit einem Holzarmatur, um der Skulptur die Struktur zu geben. Danach werden die Stämme oder die Blätter aus Schaumstoff geschnitzt, der mit Pappmaché oder Zellstoff / Pappmaché-Ton bedeckt ist. Danach wird es mit schwerem Holzleim gemischt und manchmal auch mit Fiberglas.

Fotokredit: Rob Rogalski
Fotokreditt: Rob Rogalski

Für keine dauerhaften Bäume wird der Baum aus Pappe und Pappmaché gebaut. Jenachdem wie es gewünscht wird, verwendet er auch eine Mischung aus beiden.

Fotokredit: Rob Rogalski

Für mehr von Robert Rogalski besuche: Webseite Facebook  Instagram YouTube

You may also like

Krebskranker Senior strickte bis an sein Lebensende über 9000 Wintermützen für Obdachlose

Morrie Boogart ist ein bewundernswerter Mann. Im Jahr