Schlaflähmung: 7 Fakten über aufwachen und bewegungsunfähig sein

2130

1. DU FÜHLST DICH ALS WÄRST DU TOT AUFGEWACHT.

Grundsätzlich wacht dein Geist auf, aber dein Körper nicht, so fühlt man sich im Wesentlichen gefangen im Innern des Körpers, nicht in der Lage sich zu bewegen. Viele Menschen wachen auf und haben das Gefühl, sie wären tot.

2. ES PASSIERT WENN DU EINSCHLÄFST UND AUFWACHST.

Schlaflähmung kann während einer der beiden Übergänge in deinem natürlichen Schlaf-Zyklus geschehen. Dein Körper geht in REM und muss schliesslich herauskommen, aber die Schlaflähmung geschieht dann, wenn dein Körper Schwierigkeiten beim Übergang hat.

3. SCHLAFLÄHMUNGEN BEINHALTEN OFT HALLUZINATIONEN.

Menschen mit Schlaflähmungen haben von Alpträumen berichtet, aber im Wachzustand. Der Geist ist wach und die Augen sind offen. Einige dieser Halluzinationen sind erschreckend da sie so real wirken wie jeder andere wache Moment.

4. DU KANNST DEINEN KÖRPER NICHT AUFWECKEN.

Du musst einfach nur warten.

5. ES IST NATÜRLICH UND KANN AUCH DIR PASSIEREN.

Es kann wirklich jedem passieren. Die meisten Menschen erleben mindestens eine Episode davon in ihrem Leben, aber es kann tatsächlich sein, dass es unbewusst passiert.

6. DIE WAHRSCHEINLICHKEIT DASS ES DIR PASSIERT IST GRÖSSER WENN DU SCHLAFENTZUG HAST.

Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die konsequent nicht genug schlafen, Schlaflähmungen eher erleben.

7. DIE LEUTE HABEN SEIT JAHREN VERSUCHT DIESES PHÄNOMEN ZU ERKLÄREN.

Persische medizinische Texte schrieben über Schlaflähmungen im 10. Jahrhundert und seitdem haben Menschen Dämonen, Aliens und eine Vielzahl anderer Dinge als Ursache betrachtet.

You may also like

Krebskranker Senior strickte bis an sein Lebensende über 9000 Wintermützen für Obdachlose

Morrie Boogart ist ein bewundernswerter Mann. Im Jahr