Wie du deine Chakren durch die 5 Sinne anregen kannst

5546

Viele Menschen haben das Vertrauen in die westliche Medizin etwas verloren. Ob es durch persönliche Erfahrungen, Berichte etc war, fest steht, dass immer mehr Menschen ein Bewusstsein dafür bekommen haben, dass die Macht zu heilen in uns liegt- und zwar in jedem von uns.

Unser Körper ist der am weitesten fortgeschrittene Computer, der jemals in unserer High-Tech Welt entwickelt wurde. Unser Körper kommuniziert permanent mit uns. Aber leider haben die meisten Menschen in der westlichen Zivilisation die Sprache ihres Körpers vergessen. Aus diesem Grund werden Signale nicht nur vernachlässigt, sondern oft sogar nicht einmal bemerkt.

Innerhalb unseres physischen Rahmens haben wir viele Energie-Räder, welche auch bekannt sind als Chakren, die wir für unsere physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Prozesse verwenden. Unsere bekanntesten Chakren sind die Kronen-, Stirn-, Hals-, Herz-, Solarplexus-, Sakral- und Wurzelchakra.

Viele neigen auch dazu zu vergessen, dass wir diese Energieräder auch in den Gelenken, wie unsere Schultern, Ellbogen, Handgelenken, Hüften, Knien und Knöchel finden. Wenn wir depressiv sind oder uns von einer negativen Emotion wie Wut oder Eifersucht beeinflusst fühlen, blockieren unsere Chakren. Diese ‘Blockade’ zeigt sich dann in Form von körperlichen Beschwerden.

Unsere Lebensart beeinflusst unsere Chakren stark. Nicht nur die Lebensmittel, die wir konsumieren, sondern auch die Art wie wir uns verhalten oder handeln und sogar das Klima in dem wir leben. All dies sind Faktoren, die uns beeinflussen. Wenn wir ein ungesundes, unglückliches Leben leben, wird das im Laufe der Zeit körperlich spürbar sein.

Liebe und Mitgefühl sind zwei wichtige Antworten in diesem Thema. Du fragst dich jetzt wahrscheinlich: ”Aber wie kann Liebe und Mitgefühl einen Unterschied machen?”
Lass es mich erklären, wenn wir liebevoll und mitfühlend sind, produziert unser Körper Seretonin und Endorphine, die auch Glückshormone genannt werden.

Diese beiden Hormone sind notwendig, um unsere blockierten Chakren zu öffnen. Wenn du glücklich bist, wird es nicht nur deine Gesundheit auf der physischen Ebene verbessern, sondern auch eine solide Basis für einen stärkeren mentalen Körper sein.

Unsere fünf Sinne können auch helfen, unsere Chakren zu entsperren:

Die Solarplexuschakra kann aktiviert werden durch den Tastsinn. Wie fühlt sich die Rinde eines Baumes an. Oder das Gefühl von Gras und Sand unter den nackten Füssen. Was spürst du, wenn du ein Tier oder ein Baby in den Armen hälst?

Die Herzchakra aktivieren wir durch den Geschmackssin, durch die Nutzung unserer Geschmacksknospen. Denke an die Aromen die du liebst. Vielleicht ein Schokoriegel oder ein saftiges Stück deiner Lieblingsfrucht?

Die Halschakra kann aktiviert werden durch denn Sichtsinn. Zur Visualisierung von schönen Farben und Bilder. Gehe in die Natur und nimm deine Umgebung bewusst war. Geniesse einen Sonnenuntergang oder mache einen schönen Waldspaziergang.

Die Kronenchakra aktivieren wir durch Klang. Positive Schwingungen in Form von Musik oder vielleicht Naturgeräusche, die dich beruhigen und die du geniesst.

Die Sakralchakra wird aktiviert durch den Geruchssinn. Düfte die du gerne riechst. Denke an Blumen, den Geruch vom Meer oder einen anderen Geruch den du gerne magst

Steigere deine Bewusstsein für deine Sinne und beginne es in einer Art und Weise, die deinen Körper gesund halten.

Bild von Okan Caliskan auf Pixabay 

You may also like

Krebskranker Senior strickte bis an sein Lebensende über 9000 Wintermützen für Obdachlose

Morrie Boogart ist ein bewundernswerter Mann. Im Jahr