Connect with us

Hi, what are you looking for?

Erhöhtes Bewusstsein

Spiritualität

Wie du deine Träume interpretierst

Spread the love

Unsere Träume geben uns Einblicke in unsere wachen Probleme und Wünsche, die uns unser Unterbewusstsein jede Nacht spiegelt. Jeder träumt, aber wie viele nutzen den Vorteil der Weisheit, die uns Träume bieten? Träume interpretieren ist für alle, nicht nur diejenigen, die bereits abgestimmt sind auf das psychische und unbewusste Selbst. Lerne, wie du deine Träume entschlüsseln kannst um den Zugang zu einer Fülle von intuitiver Weisheit zu erlangen.

Methode 1. Male ein genaues Bild von deinen Träumen

1. Lerne wie du deine Träume erinnerst.

Traumdeutung ist sinnvoller wenn du ein klares Bild deiner Träume hast, anstatt eine Reihe von verschwommenen Bildern zu haben, um die du kämpfst, sie zu erinnern. Deine Träume klar zu merken ist viel einfacher, wenn du eine gute Nachtruhe hast und Massnahmen ergreifst, zu erinnern, so viel wie es möglich ist.

– Behalte ein Traumtagebuch neben deinem Bett und notiere alles, was du erinnerst, beim Erwachen. Mache dies zu deinem täglichen Morgenjournal, bevor du irgendetwas anderes machst.

– Notiere alles, auch wenn es keinen Sinn macht. Die Dinge, die keinen Sinn machen oder fehl am Platz scheinen, können am Ende die wertvollsten Einsichten sein.

2. Erstelle keinen Plot, wo keiner ist.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Es mag verlockend sein, getrennte Symbole in deinen Träumen zu verbinden, um mehr Sinn des Ganzen zu machen, sie könnte aber die wahre Bedeutung von deinem Traum verschleiern, vermeide daher diese Versuchung.

3. Vermeide Traumdeutung Hilfen

Deine Träume sind Reflexionen von dir selbst und gehören zu dir. Während Traum-Lexikone und Traumdeutungs – Hilfen eine Art Unterstützung sein können auf eine sehr allgemeine Weise, die wahren Basisteile zu verstehen, worauf dein Traum hindeutet wird immer zu dir kommen, deine persönlichen Umstände sowie der Kontext des Traumes und dein waches Leben.

Methode 2. Erkenne Bilder und Geschehnisse

1. Achte auf das offensichtliche.

Bevor du noch tiefer erforschst, analysiere einen Traum immer auf der grundlegendsten Ebene als erstes, und das ist erledigt, bei der Suche nach den offensichtlichsten Bedeutungen.

-Was erkennst du wieder vom wachen Leben? Zum Beispiel, du könntest deine Autoschlüssel in der Nacht zuvor verlegt haben und dein Traum zeigt dir, dass du ihn in einer Schüssel auf dem Schirmständer verlegt hast, anstatt des üblichen Hakens an der Wand. In diesem Fall ist es wohl nicht nötig zu wundern, was Schlüssel und Schalen symbolisieren!

Advertisement. Scroll to continue reading.

-Siehst du Dinge in deinen Träumen die du bereits erlebt hast? Manchmal träumen wir über etwas, was wir gemacht haben, eine TV-Show, oder über etwas, was wir online oder in einem Buch gelesen haben, und unser Unterbewusstsein bringt es zum Leben in einem Farbfilm (im Grunde, eine kostenlose Vorstellung!) Der Sinn dahinter ist wohl einfache Unterhaltung die dein Geist täglich sortiert.

2. Entscheide ob dein Traum eine reale Situation spiegelt.

Gibt es bestimmte Ereignisse, die in deinem täglichen Leben vorkommen, die Elemente von Interesse haben? Möglicherweise hast du einen Traum, der diese Ereignisse auf einfache Weise adressiert. Wenn ja, ist dein Interpretations-Job einfach.

-Wenn du Streit mit deiner Mutter hattest, und du träumst über den Streit mit ihr, hast du die Antwort auf das, was dieser bestimmte Traum bedeutet.

– Wenn ein grosser Test oder ein Anmeldeschluss auf dich zu kommt, und du träumst davon, dass du nicht bestehst oder es verpasst, kann es sein, dass du einen einfachen Angsttraum gehabt hast und es gibt wahrscheinlich keine Notwendigkeit, nach einer tieferen Symbolik zu suchen.

3. Entscheide was der Traum für dich bedeutet.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Träume die mit einfachen, erkennbaren Objekten und Ereignissen sind, sind sehr nützlich. Sie sind ein Mittel, mit dem du Probleme beheben kannst, die dich durch den Tag, die Woche, den Monat verfolgt haben, auch wenn deine Sorgen nicht bewusst sind.

-Wenn du immer und immer wieder über streiten mit deiner Mutter träumst, ist es mehr als nur ein Spiegelbild der Tages-Ereignisse und es zeigt, dass dich dieses Problem so sehr beschäftigt, dass es die ganze Nacht bei dir bleibt und es ist etwas, das im Wachen angegangen werden sollte.

-Träume über echte Lebensprobleme, die du lösen solltest, können dir helfen, auf eine Lösung zu kommen. Die Geschichte wird gefüllt mit Erfndungen die im Traum begonnen wurden, von Wissenschaftlern zu Modefans.

-Träume helfen dir zu lernen, die Ereignisse des Tages zu verarbeiten. Sie schichten nach unten, was du während des Tages gelernt hast und richten dein Gelerntes her sodass du beim Erwachen ein bisschen klüger bist durch das, was auch immer du am Vortag gelernt hast.

Methode 3. Abstrakte Träume interpretieren

1. Analysiere die Emotionen, die du im Traum gespürt hast

Träume kommen oft zu uns durch eine Art Metapher, wie ein Puzzle das darauf wartet, von uns zusammengesetzt zu werden. Es ist viel schwieriger, die Bedeutung von einem völlig abstrakten Traum herauszufinden, als einer, der offensichtliche Verbindungen zu deinem Wachen verbindet. Achte genau auf die Gefühle die der Traum auslöst-das ist der Schlüssel um herauszufinden, was es bedeutet. Stelle dir folgende Fragen:

Advertisement. Scroll to continue reading.

-Was für ein Gefühl hat mir dieser Traum vermittelt. Was sind die wichtigsten Emotionen aus diesem Traum?

-Wann hast du dieses Gefühl zuletzt im wachen Leben gefühlt? Es ist wahrscheinlich, dass dich deine Gefühle im Traum bereits zusammendrücken in deinen wachen Stunden, wie wütend mit jemandem sein, oder down fühlen weil du eine Frist nicht erfüllst, oder glücklich fühlen, dass ein guter Freund zu besuch kommt.

2. Suche nach den Schlüsselbildern die in deinem Traum stehen.

Es gibt keinen Weg diese zu interpretieren, herausfinden, was am meisten Sinn macht in Bezug auf deinen aktuellen emotionalen Zustand.

Zum Beispiel, wenn du über ein rotes Krokodil träumst, dass an der Lampe deines Chefs schwingt und auf dich runter schielt, könntest du feststellen, dass du wütend auf deinen Chef bist weil er vielleicht das Rampenlicht auf sich hat und er über deine Arbeit meckert. Oder du siehst es an als deinen Chef, der wütend auf dich ist weil du das Licht nicht auf etwas richtest, das er möchte. Während die ”Symbole” des Traumes ziemlich allgemein interpretiert werden können von Natur oder der Art des Symbols, musst du immernoch Details füllen.

3. Sei ehrlich zu dir selbst.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Nicht nur, dass du bereit sein musst dich anzustrengen und zu versuchen, Träume zu interpretieren, musst du auch ehrlich sein über deine Gefühle und Emotionen. In Wirklichkeit, deine Träume werden dir sogut wie nie etwas sagen, dass du nicht bereits auf einer bestimmten Ebene weisst- es ist einfach wahrscheinlicher, dass du es unterdrückt hast oder beiseite geschoben hast.

Methode 4. Schleife deine Interpretations-Fähigkeiten

1. Praktiziere das Interpretieren deiner Träume oft.

Traumdeutung kommt auf jedenfall besser mit der Praxis, da du mit jeder Interpretation ein besseres Verständnis von deinem eigenen Unterbewusstsein gewinnst. Da Traumdeutung recht intuitiv und selbstgesteuert in der Natur ist, kann es hilfreich sein, einige verallgemeinerte Beispiele zu haben, die dich auf Wegen führen, die Menschen wählen um ihre Träume zu interpretieren.  Hier sind einige Beispiele um dir eine Idee fürs nächste mal zu geben:

-Sagen wir, du bist in deinem Traum auf einer einsamen Insel gestrandet. Wenn du dich kürzlich von deinem Partner getrennt hast, könnte das einfach Sinn machen. Vielleicht fühlst du dich schuldig dass ihr euch getrennt habt und du denkst es ist dein Fehler. Oder vielleicht bist du immer noch wütend darüber. Manchmal sind es die Gefühle die du hast wenn du in den Schlaf überschwappst in deine Träume.

-Du träumst dass du wieder in der Schule bist und nocheinmal versuchst, die Prüfungen zu bestehen, die du im wirklichen Leben vor Ewigkeiten bestanden hast. Und unwichtig wie sehr du versuchst, zu bestehen, der Stift bleibt beim Schnappen, oder das Prüfunsblatt fliegt aus dem Fenster oder du bist einfach ratlos. Schwingst zurück in den Alltag und es geht dir richtig gut, erfolgreich in allem, was du unternommen hast. Ein solcher Traum wie dieser kann einfach sagen, dass du dich nicht sorgen brauchst über etwas, dass dich momentan beunruhigt, weil du dies Hürde in der Vergangenheit gemeistert hast, alternativ, es könnte dich warnen, dass du dich auf dünnem Eis bewegst und es schwierig ist, es dieses Mal zu verlassen und dass du etwas neues lernen musst-und zwar schnell.

2. Erkenne Muster.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Im Laufe der Zeit siehst du die gleichen Dinge herausstechen in deinen Träumen. Beachte sie in deinem Traumtagebuch und achte darauf, welche Emotionen sie umgeben. In der Zukunft wirst du diese Träume einfach interpretieren. Zum Beispiel wenn du von einer Drossel träumst, weisst du vielleicht zu Beginn nicht, was es für dich symbolisiert. Schliesslich gelangst du vielleicht zu der Erkenntnis dass sie mit Zeiten extremer Veränderung in deinem Leben verbunden ist. Wenn du in der Zukunft wieder von einer Drossel träumst, sind die Grundlagen für die Interpretation bereits gelegt.

3. Wisse, wann deine Traumdeutung korrekt ist.

Der Schlüssel ist, daran zu denken, dass es keine Regeln gibt zu der Traumdeutung und so gibt es kein ‘richtig’ oder ‘falsch’ zu dem Interpretations-Prozess. Es führt alles zurück zu deiner Selbst-Ehrlichkeit, Selbsterkenntnis und der Bereitschaft, dein Traum-Wissen  in wachen Lebenssituationen anzuwenden. Eine erfolgreiche Traumdeutung führt zurück zu den folgenden Elementen:

– Deine Interpretation schwingt mit dir und dem Pfad, welchem du in deinem Leben folgst.

– Deine Träume zu interpretieren fügt etwas Positives zu deinem persönlichen Wachstum und emotionale oder spirituelle Erfüllung.

– Auf deineTräume zu wirken ist nicht nur eine zweite Natur zu werden, es gibt dir auch gute, postive Ergebnisse.
Denke daran, Träume sind eine subjektive Sache, aber immer unterhaltsam.

Advertisement. Scroll to continue reading.

You May Also Like

Advertisement
error: Content is protected