Zwillingsseelen-Trennung: Wie man den Zyklus der Depression, der Angst und des Schmerzes bricht

Zwillingsseelen-Trennung: Wie man den Zyklus der Depression, der Angst und des Schmerzes bricht

- in Leben, Spiritualität
2191

Deine Zwillingsflamme zu verlieren ist eines der schwierigsten Dinge, die du je erleben wirst.

Ob durch Tod, Umstände oder die Unfähigkeit, zusammen zu leben, die Trennung von Zwillingsseelen ist ein Albtraum.

Der Verlust, mit dem du kämpfst, ist wie schwarzer Treibsand.

Du gehst durch das Leben und fühlst dich taub, leer und verloren.

Es gibt nichts im Leben, das sich mit dem tiefen und intensiven Kummer des Verlusts deines Geliebten vergleichen kann.

Wie man sich von der Zwillingsflammen-Trennung erholt

Trauer ist ein wichtiger Teil des Heilungsprozesses. Meine Absicht ist nicht, einen magischen Zauberstab zu schwingen und deinen Schmerz verschwinden zu lassen. Stattdessen möchte ich dir helfen, deine Perspektive zu erweitern und deine Genesung zu erleichtern.

Du bist ein starkes, würdiges und spirituelles Wesen. Du verdienst es, die Stücke aufzuheben, zu heilen und mit deinem Leben weiterzumachen. Öffne dein Herz und nimm diese Worte für einen Moment auf. Wenn wir immensen Verlust erleben, kann es schwierig sein, sich an diese Wahrheiten zu erinnern.

Bevor du diese Liste lest, möchte ich, dass du weisst, dass, obwohl es sich so anfühlte, als wäre deine Zwillingsflamme dein Universum, du in der Lage bist, Ganzheit allein zu finden.

Sich zu erholen von einer Zwillingsflammen-Trennung kann Monate, oft Jahre und manchmal sogar Jahrzehnte dauern. Aus diesem Grund sei immer sanft und geduldig mit dir selbst:

1. Verstehe, warum die Trennung stattgefunden hat.

Um Frieden zu finden, müssen wir oft verstehen, warum etwas in unserem Leben passiert ist. Wenn diee Trennung beabsichtigt war, möchtest du vielleicht die zugrunde liegenden Gründe und Ursachen erkunden. Wenn du verstehst warum, wirst du in der Lage sein, wichtige Lektionen über dich selbst zu lernen, die dir helfen werden, als eine Person zu reifen.

2. Erkenne, dass die Trennung von deiner Zwillingsflamme dich stärker macht.

Das hört sich zunächst fast nach einem kranken Witz an. Stärker? Wie könnte das sein?

Während das Verlieren deiner Zwillingsflamme vorübergehend immense Traurigkeit und Verzweiflung verursacht, kann es dich auf lange Sicht in die Person hineinschmieden, zu der du bestimmt warst. Wie ein Phönix, der aus der Asche aufsteigt, verbrennt die Zwillingsflammen-Trennung dich so heftig, dass du dich wie nutzlose Asche fühlst. Aber nach einiger Zeit, wenn du es erlaubst, kann dieser Verbrennungsprozess Kraft, Stärke und Mut gebären.

3. Erlaube dir selbst zu trauern.

Intensive Emotionen sind erschreckend. Aus diesem Grund neigen die meisten von uns dazu, sich zu verstecken, zu unterdrücken oder abzulenken. Wenn du extrem unangenehme Emotionen wie Depressionen, Wut und Trauer erlebst, solltest du langsamer werden. Mache Raum in deinem Leben, um zu trauern. Es geht nicht um Selbstmitleid, es geht darum, deine Emotionen aktiv zu erfahren.

Eine der besten Möglichkeiten, Emotionen zu erfahren, ist durch Selbstausdruck wie Schreiben, Malen, ein Instrument spielen, Tanzen, Laufen, Wandern, Gartenarbeit, etc. Finde heraus, was sich gut anfühlt und gehe dem nach. Bleib nicht statisch. Beweg dich. Dies ist eine kraftvolle Art zu heilen.

4. Du bist nicht dein Schmerz.

Wenn wir sehr viel Leid haben, ist es sehr einfach für uns, in Opferrollen verstrickt zu werden. Melancholie ist angenehm, wenn sie uns vor Verwundbarkeit schützt. Aber denke daran: Schmerz ist ein vorübergehendes Gefühl. Es kann eine sehr hartnäckige Emotion sein, aber du bist nicht dein Schmerz. Du bist so viel mehr als dein Leiden.

Sich mit Schmerz anzufreunden, sich ihm zu öffnen und es dir zu lehren, zeigt dir, dass der Schmerz vergänglich ist. Schmerz offenbart dir die Teile in dir, die noch nicht geheilt sind. Der Schmerz entfernt den Schein und die Illusionen und enthüllt dir die Wahrheit dessen, was da ist: deine Wunden, deine Unsicherheiten, deine Überzeugungen, deine Eigensinne.

Der Schmerz zeigt dir, dass du tief und vollständig geliebt hast. Es offenbart dir deine eigene Schönheit, dein eigenes zartes Herz. Schließlich, wenn Schmerz in dem Moment vollständig akzeptiert wird, offenbart es eine tiefere Wahrheit: dass du grenzenlos bist. Du bist nicht an irgendeine Identität oder Geschichte des Schmerzes gebunden.

Schmerz ist nur eine vorüberziehende Wolke am Himmel…

5. Unsere Zwillingsflammen sind nicht verantwortlich für unser Glück.

Zwillingsflammen fördern unser Wachstum auf eine kraftvolle Art und Weise, aber sie sind nicht erforderlich, um glücklich zu sein. Ganzheit und Erfüllung können ohne die Anwesenheit unserer Zwillingsflammen erreicht werden. Leider ist ein allgemeiner Mythos über Zwillingsflammen, dass wir sie irgendwie vollständig brauchen. Das ist falsch.

6. Integration.

Bei der Integration geht es darum, Entdeckungen zu machen und sie aktiv in deinem Leben anzuwenden. Wenn du dich von ganzem Herzen ohne Widerstand dem übergibst, was das Leben dir jetzt präsentiert, hört das Leiden auf. Natürlich ist das in der Theorie einfacher als es tatsächlich im wirklichen Leben ist. Sei also nett zu dir selbst. Geh in deinem eigenen Tempo. Das braucht Zeit. Und am wichtigsten: Sei offen dafür, alles loszulassen, was dir nicht mehr dient.

Eine letzte Sache …

Sich bedingungslos zu lieben, einschließlich all deiner Fehler und Schattenpartien, ist lebenswichtig für die Heilung. Oft ist der Hauptgrund, warum wir in erster Linie Herzschmerz erleiden, der eigene Selbsthass und das fehlende Selbstverständnis.

Sei endlich offen für die Realität, dass das Leben ein Geheimnis ist. Du weißt nicht, was die Zukunft bringt. Du weisst nie, wer in deinem Leben erscheinen oder wieder erscheinen mag…

Hast du dich von deiner Zwillingsflamme getrennt? Wie war es für dich und wie hast du es geschafft?

 

Bildquelle

Facebook Comments

You may also like

Vorsicht- die Worte, die du benutzt haben magische Kräfte

Die Worte haben magische Kräfte… Hast du jemals